Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll es zur Europawahl 2019 eine neue nationale Sperrklausel geben. Die verkommenen Christ- und Spezialdemokraten versuchen sich die Fleischtöpfe im EU-Parlament mit Hilfe einer neuen Sperrklausel zu sichern. Die Rechnung ist ganz einfach: Deutschland darf insgesamt 96 Europaabgeordnete nach Brüssel entsenden. Aktuell gibt es 7 Abgeordnete von so genannten kleinen Parteien. Sollten diese Sitze im Zuge einer Sperrklausel wegfallen dürfen die größeren Parteien diese Sitze mit ihren Abgeordneten besetzen!

Dazu passend berichtet die Nachrichten-Webseite heise.de  – Zitat: „Einer, der von der Sperrklausel potenziell profitieren wird, ist der umstrittene CDU-Politiker Elmar Brok: Der 71-Jährige, der als 30-Jähriger ins Europaparlament einzog und lange Lobbyarbeit für Bertelsmann machte, ließ sich gerade vom Bezirksvorstand der CDU in Ostwestfalen-Lippe einstimmig für eine weitere Kandidatur vorschlagen. Das Westfalenblatt ließ bei der Meldung dazu durchblicken, dass Brok und seiner Unterstützer anscheinend Bedenken haben, dass ihn die NRW-CDU nicht weit genug vorne auf der Liste platzieren wird.“

Unser El Cheffe Martin Sonneborn, bekannterweise ehemaliger Chefredakteur bei TITANIC,  sitzt für die PARTEI seit 2014 als Abgeordneter im Europäischen Parlament in Brüssel. Aktuell befindet er sich auf Agitationsreise mit seinem Programm „Krawall&Satire“ durch die finanziell ruinierten westdeutschen Großstädte, folgerichtig gastierte er auf der Zeche Carl in Essen. Mit bissiger Satire und brutale politische Agitation zugunsten der PARTEI führte El Cheffe gekonnt und gewohnt souverän durch den kurzweiligen Abend.

Die Aktivisten des Kreisverbandes Essen überzeugten die zahlreichen Besucher mit geballter Politkompetenz am Infostand! Gut am Glas- Nah am Bürger.  – so geht heuer moderne Turbopolitik.

 

Weiterlesen

Gestern Abend trafen sich die Mitglieder der großartigen DiePARTEI – KV Essen zum Stammtisch, Jahresversammlung und Vorstandswahl in der schönen Ampütte.

Nachdem alle Anwesenden mit ausreichend alkoholischen Getränken versorgt waren, wurde pünktlich um 19:07 Uhr die Sitzung durch den amtierenden 1. Vorsitzenden, Jürgen Lukat, eröffnet.

In sagenhaften 75 Sekunden wurden die satzungsgemäße und fristgemäße Ladung sowie die Beschlussfähigkeit festgestellt, und außerdem der Versammlungsleiter (Jürgen Lukat) und die Schriftführerin (Nadine Melsa) gewählt.
So konnten die Spiele beginnen.  Weiterlesen

Glück Auf ihr Schnupsis, erst einmal Herzlichen Dank an alle Wähler und Wählerinnen, die an DIE PARTEI ihr Vertrauen und ihre Stimme verschwendet haben. Trotz der Kampfparolen des linksgrünversifften Establishments und Presse, keine Partei zu wählen, die die 5% Hürde nicht erreichen kann, haben wir uns stabil geschlagen.

18425419_747706138722241_7347062074189729423_n

Bundesweit konnten wir über 450.000 Stimmen erreichen. Auch Essen bleibt stabil! 1,11% (Schnapszahl) bzw. 3419 Stimmen für Die PARTEI. GröVaZ Martin Sonneborn hat bereits angekündigt als stärkste außerparlamentarische Opposition „werden wir den gärigen Gauleiter jagen!“