Unser kohlepolitische Sprecher David Müller äußert sich zur heutigen Verabschiedung des Klimapaketes in Bonn:

Heute, am 29.01. 2020 wurde von der GroKo Haram in Bonn das geänderte Klimapaket durch das Kabinett gepeitscht.


Die Vorlage des Gesetzes sieht über 4,3 Milliarden Euro Entschädigung an die Verursacher der Klimakrise für entgangene Gewinne vor.  #Umweltsau 

Ein Großteil, der aus Steuermitteln finanzierten Entschädigungen, wird an die Essener RWE AG fließen.

Daher fordern wir als Die PARTEI Kreisverband Essen die Stadt Essen auf, für die Essener Bevölkerung etwas von der Knete zurück zu holen:

1. Die Stadt Essen soll eine Sondersteuer / Sonderumlage bzgl dieses unerwarteten Geldregens prüfen. Unser Vorschlag, machen wir Hälfte-Hälfte! 50% der Entschädigungszahlung geht dabei in die klamme Stadtkasse Essens. Diese Einnahmen möchten wir in saubere Schultoiletten, Finanzierung der Bäderbetriebe, Grünflächenpflege und Ordnungsamt Essen investieren. Mehr Personal für mehr Service!

2. Des Weiteren fordern wir im Zuge des im letzten Jahr gestiegenen Aktienkurses, (Höchststand seit September 2014) den Verkauf aller kommunalen Beteiligungen an RWE. Braunkohle und Atomstrom sind tot und ein totes Pferd sollte man nicht weiter reiten.

Der Erlös wird in Start-Ups mit echter Zukunftsperspektive gesteckt. Autonomes fahren (hilft nach jedem Kneipenbesuch den Lappen zu behalten) , künstliche Intelligenz, Energiespeichertechnik oder die hanfverarbeitende Industrie seien hier genannt.

3. Um weitere Schulden zu tilgen zu können, fordern wir als Sofortmaßnahme den Kauf von Put-Optionsscheinen auf den RWE Kurs über eine Offshore-Gesellschaft in Panama. *Zwinkersmiley*

Es grüßt Sie herzlichst der kohlepolitische Sprecher der PARTEI Essen
David Müller

Die Aufstellungsversammlung der Partei Die PARTEI KV Essen war ein voller Erfolg!

Essen – Am Abend des 10. Dezember 2019 versammelten sich zahlreiche Mitglieder der sehr guten Partei Die PARTEI im Ground-Zero in Essen- „Fronthausen“. Der Kreisverband Essen hatte an diesem Abend eine wichtige Mission: KandidatX aufstellen.

Mit sagenhaften 30 Stimmberechtigten wurde diese Mission auch erfolgreich absolviert. Es konnten alle 41 Essener Wahlkreise mit den fähigsten, attraktivsten und motiviertesten Politikbetreibenden besetzt werden, die die Stadt Essen zu bieten hat.


Damit steht Die PARTEI in Essenweit bei der Kommunalwahl auf allen Stimmzetteln!

Wahlziel: 100%+X. In den kommenden Monaten wird auf den mitgliederstarken KV Essen eine turbulente und fordernde Planungsphase, gefolgt von einem noch turbulenteren und fordernderen Wahlkampf zukommen. Ziel ist es, getreu der Linie der Partei Die PARTEI, einen Wahlsieg mit 100% + X einzufahren. Die PARTEI Essen kündigt schon jetzt den schmierigsten, schmutzigsten und populistischten Wahlkampf aller Zeiten an.

Alle Beteiligten sind guter Dinge, dass auch diesmal das beste Wahlergebnis seit Kriegsende erreicht wird. Die PARTEI hat in Essen bereits vor 5 Jahren die Macht an sich gerissen und einen Sitz im Stadtrat errungen. Dieses Jahr streben wir nicht weniger als alle Sitze im Stadtrat an. Die anderen Parteien seien an dieser Stelle dazu aufgefordert, jegliche Kandidaturen zu überdenken und einfach kampflos aufzugeben.

Wichtige Information: Der Wahlsieg wird am Wahltag (13.09.2020) auch in einem Essener Etablissement, dem Anyway in „Fronthausen“, gebührend gefeiert. Los geht es pünktlich um 17:30 Uhr.

In diesem Sinne: Glück Auf vom PARTEI Fotograf und Förderturm Herausgeber: Falk „The Limeman“ Lindemann

Nachtrag zur Großdemonstration in Bielefeld! Natürlich war auch der KV Essen vor Ort um fachkundig zu bewerten, ob man in Ostwestfalen sein Handwerk versteht: Heute: Demonstrationen am 09.11.19 in Bielefeld


Sehr stabiler und sehr grauer Block, schnelle Lieferung, gerne wieder

Produktdaten: Anzahl: 1 Demonstration und ca. 10 Gegendemonstrationen Maße: 230 Nazis, 14.000 Gegendemonstranten (inklusive grauer Block), ausreichend Polizist*innen, 1 lahmgelegte Innenstadt, 1 großer Medienrummel Produktdetails: Der graue Block: ✓ Stabil ✓ Lautstark ✓ Kreativ ✓ Aktiv ✓ Skandierend ✓ Biertrinkend ✓ Ortskundig ✓ Beschildert und plakatierend (für die örtliche Polizei etwas zu faktennah) ✓ unterschiedliche KVs (nach Informationen der Redaktion ca. 8) ✓ unfassbar gutaussehend „Der graue Block“ ist ein effektives Mittel gegen Unge(na)ziefer wie den gemeinen Nazi, den Verblendeten Volldeppen, den Verwirrten Volkspfosten und anderer Spezies der Gattung Homo errechtsruck. Mit den Wirkstoffen Vereri, Videre und Memoria ist ein dreifacher Schutz auch für robust aussehende, aber eigentlich zarte, Demokratie-Pflänzchen geboten.

Rezension: Ich habe „Der graue Block“ letztens erst innerhalb einer großflächigen Behandlung mit „Demonstration gegen Rechts“ angewendet, da sich mal wieder zweibeiniges und wenigintelligentes Unge(na)ziefer im politischen Garten breitmachen wollte. Die Störenfriede ärgerten sich schwarz-rot-weiß und platzten, sodass von ihnen nur eine kleine Brise heiße Luft übrigblieb. Die besonders hartnäckigen Exemplare der Art Hardcore Rechter hinterlassen oft auch eine übelriechende Gaswolke, dieser sollte man sich nicht zu lange aussetzen. Zum Glück war das diesmal nicht so häufig der Fall. Alles in Allem kann ich „Der graue Block“ als Demokratieschutzmittel nur empfehlen. Es hinterlässt einen angenehmen hopfigen Geruch und die schönsten Grautöne, die ich je gesehen habe. Die politischen Pflänzchen sind nach jeder Behandlung neu gestärkt und wesentlich weniger anfällig für Unge(na)zieferbefall.

Kurz vor unser Aufstellungsversammlung noch ein kürzer Rückblick auf die Kommunalwahl 2014.

Nachdem alle Wahlkreise ausgezählt waren, war die Überraschung perfekt. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Essen wurden 1545 der gültigen Stimmen für Die PARTEI abgegeben, die somit aus dem Stand heraus ihr bestes Wahlergebnis nach dem Krieg verzeichnen konnte und ab sofort den Abgeordneten Matthias Stadtmann in den Essener Stadtrat entsenden darf. Ein beeindruckendes Ergebnis!

Kommen wir nun zur Wahlanalyse:

PARTEI Soldat Roland Badoreck konnte in seiner Hochburg Frohnhausen-Nord 2,4% (101 Wähler*innen), der Stimmen auf sich vereinigen und war damit unangefochtener Wahlsieger im Bereich der Promille und Prozente. In absoluten Zahlen gab es sogar zwei Wahlsieger*innen, Shekoofeh Peyvandi konnte im Wahlkreis Rüttenscheid-Süd 120 Wähler überzeugen, ihr Kreuz bei der PARTEI zu machen. Ebenfalls 120 Stimmen erzielte unser Phantom Reinhard Remfort, obwohl er in seinem Wahlkreis nicht einen einzigen Flyer selbst verteilt hatte.

Völlig überraschend ist das Ergebnis aus Essen-Kettwig: Dort gaben sogar zwei Wähler ihre Stimme für Die PARTEI ab, obwohl wir dort gar keinen Kandidaten nominiert hatten und eigentlich gar nicht gewählt werden konnten. Das Wieso? Kann euch sicher das Essener Wahlamt erklären.

Wir danken unseren Wählern für ihr Vertrauen.

Die Wahlparty – Die PARTEI Essen bittet zum Tanz!

Date: 13.09.2020 (Tag der Kommunalwahl in NRW) Doors open at: 17:30 Uhr Anyway: Berliner Str. 82, 45145 Essen -Fronthausen

Eintritt frei!

Die PARTEI feiert mit Euch die Machtübernahme in Essen, damit die Stadt mal so richtig durchregiert werden kann! von Vorne und von Hinten.

Die PARTEI Essen proudly presents:

El Fisch (Die Lokalmatadore) from Mülheim an der Ruhr
and
Tisch 17 Ruhrpott Royale Core aus Essen

Im Billard Separee erwartet euch unser Wahlstudio mit Hochrechnungen und knallharten Analysen zur Kommunalwahl NRW unter dem Motto: „Titten Thesen Temperamente“.

Nach dem Konzert bittet Die PARTEI Essen zum Tanztee unter dem Motto „Party Promille und Prozente“ mit DJ Ingo Nowotny!

Freut euch auf zahlreiche Promi-Überraschungsgäste und Lokalpolitiker zum Anfassen!

EU ABGEORDNETER MARTIN SONNEBORN AUF DER LIT.RUHR

Bier leer, Kofferraum zu, Vorhang auf! Gestern Abend entschied sich unser GröVaZ dazu, im Rahmen der Veranstaltung lit.Ruhr, das Wahlvieh im Ruhrgebiet zu besuchen, um die Stimmung im Volke zu erspüren. Ernüchtert vom Anblick der Massen musste das Eis erst einmal gebrochen werden.

Für eine bessere Zukunft bauen wir die Mauer auf

Nach einer zweisekündigen Einleitung und einem gekonnten Witz, konnte das Hauptprogramm des Abends nun starten. Der seit fünf Jahren im EU-Parlament sitzende Spitzenpolitiker berichtete im Laufe des unterhaltsamen Abends von den Höhen und Tiefen der internationalen Politik auf der europäischen Bühne. Auch die Frage wie er es trotz Überqualifikation in die Politik schaffte ist ein spannendes Thema des Abends.

Nach einem Exkurs durch die Geschichte unserer Partei Die PARTEI und einige der hochpolitischen Wahlkampfslogans, die vielen Anwesenden noch gut im Gedächtnis sind, durfte auch ein Einblick in die aktuelle Europapolitik nicht fehlen.


Während einer Fragestunde des „Herrn Magisters“ können die gebannten Zuhörer den Abgeordneten ins Kreuzverhör nehmen. Im Anschluss kam der größte Vorsitzende aller Zeiten auf die jüngsten Entwicklungen zu sprechen.

Geschickt und pointiert werden die aktuellsten Vorgänge im EU-Parlament und bei diversen Spaßparteien (#LOLSPD) auf den Punkt gebracht. Insbesondere der militante Milchbubi Macron, mit seinem Hang zu älteren Frauen wie beispielsweise Ursula „Flinten Uschi“ von der Leyen dürfen hierbei nicht fehlen. Die völlig kenntnisfreie Ministerin a.D. zeichnet sich seit ihrer Ankunft in Brüssel insbesondere durch die Ernennung noch kenntnisfreierer Kommissare aus. Hier lohnt sich ein Blick in den reichen Videoschatz des Politikers, welcher zu beinahe jedem Thema eine Rede aus der Feder seines depressiven Redenschreibers parat hat.

Nach den aktuellsten Ereignissen um die vermutlich Kriminelle Dubravka Š., und die wegen krimineller Vorgeschichten abgelehnte Französin Goulard nähert sich ein spannender Abend dem Ende. So geht Europapolitik.

Die Massen sind in Bewegung. Der KV Essen hat alle Hände voll zu tun, die Ordnung vor dem Stand und den Mitgliedsanträgen der PARTEI wiederherzustellen.

Auch der einzige Europaabgeordnete mit dem man ohne schlechtes Gewissen ein Foto schießen kann, signiert sich die Finger beinahe blutig und kann nebenbei noch einige Exemplare seines exzellenten Buches „Herr Sonneborn geht nach Brüssel“ an den Wähler bringen. Die Kommunalwahl scheint damit sicher. 100% + X, wir kommen!

Nach einem Bier mit dem Parteivorsitzenden Sonneborn (aufräumen dauert, wenn vier trinken und einer einpackt) ziehen die jungen Recken von dannen um sich in einem anderen Stadtteil Essens nachts der gesunden Ernährung zu widmen, während sich der Parteivorsitzende auf den Weg nach Düsseldorf macht um zu beweisen, dass viele Menschen auch im Jahr 2019 keinen Scheiß mit ihrem Kreuz gemacht haben.