Kommunalwahl 2014

Nachdem alle Wahlkreise ausgezählt waren, war die Überraschung perfekt. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Essen wurden 1545 der gültigen Stimmen für Die PARTEI abgegeben, die somit aus dem Stand heraus ihr bestes Wahlergebnis nach dem Krieg verzeichnen konnte und ab sofort den Abgeordneten Matthias Stadtmann in den Essener Stadtrat entsenden darf. Ein beeindruckendes Ergebnis!
Kommen wir nun zur Wahlanalyse:
PARTEI Soldat Roland Badoreck konnte in seiner Hochburg Frohnhausen-Nord 2,4% (101 Wähler*innen), der Stimmen auf sich vereinigen und war damit unangefochtener Wahlsieger im Bereich der Promille und Prozente. In absoluten Zahlen gab es sogar zwei Wahlsieger*innen, Shekoofeh Peyvandi konnte im Wahlkreis Rüttenscheid-Süd 120 Wähler überzeugen, ihr Kreuz bei der PARTEI zu machen. Ebenfalls 120 Stimmen erzielte unser Phantom Reinhard Remfort, obwohl er in seinem Wahlkreis nicht einen einzigen Flyer selbst verteilt hatte.
Völlig überraschend ist das Ergebnis aus Essen-Kettwig: Dort gaben sogar zwei Wähler ihre Stimme für Die PARTEI ab, obwohl wir dort gar keinen Kandidaten nominiert hatten und eigentlich gar nicht gewählt werden konnten. Das Wieso? Kann euch sicher das Essener Wahlamt erklären.
Wir danken unseren Wählern für ihr Vertrauen.