Chapeau Julia Jankovic! Die SPD Essen hat ja doch noch hoffnungsvolle Redner-Nachwuchstalente. Kurz vor Toreschluss der gestrigen Sitzung startete besagte Dame ihren Überraschungsangriff, betrat “die Bütt” im Rat der ‪#‎StadtEssen‬ und lederte ordentlich gegen Die PARTEI-Essen und unseren Fraktions -Juniorpartner, die Piratenpartei Essen los. PARTEI Ratsherr Stadtmann nahm die Angelegenheit doch eher sportlich, denn: “Demokratie kann weh tun wenn immer die anderen die Stimmen bekommen!”

comandante_zigar

Zur Rede von SPD-Quotenfrau Frau Julia Jankovic: “Pseudo-Aufklärer” und “Totengräber der Demokratie” waren noch die höflicheren Attribute, mit denen sie uns titulierte. Explizit monierte Sie den verlinkten Artikel bezüglich des Umgangs mit den Sitzungsgeldern, der bereits vor über einem halben Jahr verfasst wurde. Hm, anscheinend hat die SPD mit der Offenlegung so ihre Probleme. Dabei ist es doch aktuell der abgewählte SPD Oberbürgermeister Reinhard Paß, der sich für eine sechsjährige Amtszeit eine Luxuspension von 4.100€ gönnt und die Essener Stadtkasse melkt…

Hier gehts zum Zeitungsbericht: So melken wir die Essener Stadtkasse