Die PARTEI fordert den Beitritt der Stadt Essen zum Städtebund „DIE HANSE“!

 Die PARTEI fordert in ihrem jüngsten Antrag den Rat der Stadt Essen auf, den Beitritt zum Städtebund „DIE HANSE“ zu erklären und im Haushalt der Stadt entsprechende Finanzmittel einzuplanen. Ratsherr “El Comandante” Matthias Stadtmann erklärt dazu:

„Obwohl keine Küsten-, sondern Binnenstadt, war Essen lange Zeit Teil des hansischen Städtebundes und zudem Freie Reichsstadt und hat die vielfältigen Vorteile des Städtebundes in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Geschichte der Hanse sehr intensiv genutzt.“

Aber auch heutzutage ist der Gedanke der Hanse wieder lebendig. Die “neue” Hanse wurde im Jahr 1980 in Zwolle wiederbelebt und hat sich zur Aufgabe gemacht, den Geist der Hanse als Lebens- und Kulturgemeinschaft der Städte lebendig zu halten.

 

Eine Mitgliedschaft im Städtebund „DIE HANSE“ bietet für die Stadt Essen viele Vorteile:

“Aus wirtschaftspolitischer Sicht könnte die Mitgliedschaft in der Hanse ein sinnvolles Marketinginstrument für den Tourismus sein” erklärt Ratsherr Stadtmann den Antrag. So hat die Mitgliedschaft in vielen Hansestädten zu einer merklichen Erhöhung der Anzahl an Hotelübernachtungen geführt. Zudem bieten die Hansetage der Stadt Essen jährlich die Möglichkeit sich überregional einem breiten Publikum zu präsentieren.

Durch die Traditionspflege und den lebendigen Austausch der Mitgliedsstädte, vor allem bei den Hansetagen der Neuzeit, möchte die Hanse einen Beitrag zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und staatlichen Einigung Europas leisten.

Eine Mitgliedschaft im Hansebund eine herausragende Imagepflege für die Stadt. Die Stadt Essen benötigt definitiv ein neues “Label” bzw. „Image“. – „Willkommen in der Hansestadt Essen!” klingt doch definitiv besser als „Willkommen im Kohlenpott.“

„Nicht zuletzt kann die Mitgliedschaft im Hansebund helfen, dass etwas ins sinken geratene Marina-Projekt wieder auf klaren Kurs zu bringen“ fügt Ratsherr Stadtmann augenzwinkernd hinzu.

Weitere Informationen zum Städtebund Die Hanse finden Sie hier