“IN ZEITEN, IN DENEN POLITIKER SATIRE MACHEN, BRAUCHT MAN SATIRIKERINNEN, DIE POLITIK MACHEN!”

Annie Tarrach will bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 für Die PARTEI nicht nur die neue Oberbürgermeisterin in Essen werden sondern auch das Direktmandat für den Rat in Karnap holen!

Denn gerade der Wahlkreis Karnap ist hart umkämpft!

„Endlich eine Frau für Karnap im Stadtrat statt alter weißer Männer“ kündigt die 27jährige Kandidatin der Die PARTEI selbstbewusst an, und legt sofort nach:

„Die Karnaper Bürgerinnen und Bürger haben besseres verdient, als Politiker die anscheinend häufiger ihre Parteizugehörigkeit wechseln als ihre Unterhosen“,- und spielt damit auf ihre Gegenkandidaten Schwamborn (SPD), Reil (AfD) und Duda (EBB) an, von denen manche in der Vergangenheit mehrfach die Partei gewechselt haben.

„Es wäre großartig, wenn ich den Testosteron-Spiegel in der hiesigen Politik senken könnte!“ kündigt die 27jährige augenzwinkernd an. „Wer, wenn nicht ich? – Ich habe große Lust darauf, für Karnap zukünftig die Kommunalpolitik im Rat mitzugestalten!“

Annie Tarrach sieht sich im Rennen um das Direktmandat in Karnap gut gerüstet. Sie engagiert sich stadtweit in unterschiedlichen sozialen Projekten und ist in der örtlichen Kulturszene bestens vernetzt. Damit die Stimmung im Stadtteil nicht noch mauer wird als ohnehin schon, hat sich die 27jährige ein ehrgeiziges Wahlprogramm zum Ziel gesetzt. Neben den Kernkompetenzen: Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative setzt sich Annie Tarrach für die folgenden Themen ein:

Sie fordert u.a. die Einrichtung einer Sonderwirtschaftszone für Karnap, da der Stadtteil durch seine Nähe zu Gelsenkirchen wirtschaftlich besonders benachteiligt ist. 

Weiterhin lehnt sie den Ausbau der A52 ab! Denn wer baut schon eine Autobahn mitten durch ein Wohngebiet? Auf so einen Schildbürgerstreich käme noch nicht mal Die PARTEI.

Selbstverständlich ist für sie eine klare Kante gegen Rechts und rechtspopulistische Stammtischparolen, mit denen manche Splitterparteien hier im Stadtteil auf Stimmenfang gehen.
Der Wahlausgang im hart umkämpften Wahlkreis Karnap wird auf jeden Fall eng, politische Beobachter erwarten einen spannenden 5 Kampf um das Direktmandat!