“Wir haben nichts gegen Filz, er muss nur gerechter verteilt werden!”

12301659_989205987807015_6378982079919477133_n

Der ehemalige SPD-Politiker und “Pate von Essen” Willi Nowack veröffentlicht seine Memoiren und wir haben ein Vorab-Exemplar mit persönlicher Widmung bekommen. Detailliert wird der Filz der 90er und Nullerjahre in Essen beschrieben: Wie Politiker-Kinder massenhaft bei Stadt und Stadttöchtern unter gebracht wurden, wie sich Mandatsträger lukrative Aufträge beschafft haben und wie so die gut dotierten Posten und Pöstchen vergeben wurden. Leider beschreibt Nowack nicht, wie man denn an Millionenkredite der Sparkasse Essen kommt.


Für die aktuelle Essener Politiker-Generation der “gleichgeschalteten Blockparteien” waren das nur Einzelfälle und gehören angeblich der Vergangenheit an. Remember SPD-Ratsherr Hoppensack 2014!!! Eine Verschärfung der Ehrenordnung für Ratspolitiker, wie es unsere kleine Fraktion der PARTEI-Piraten Essen in der letzten Ratssitzung gefordert hatten, wurde von den “Blockparteien” ganz empört abgelehnt. Möge der Essener Bürger und Steuerzahler diese Ablehnung selbst bewerten…